Warum Crowdfunding?

Nina, 26. Juni 2017


Wieso man den Sauberkasten ab 26. Juli 2017 über Crowdfunding bestellen kann und was das überhaupt ist, erklären wir im Folgenden.

Lesezeit ca. 2 Minuten.

Was heisst Crowdfunding?

Crowdfunding bedeutet, dass möglichst viele Menschen ein Projekt oder ein Produkt finanziell unterstützen, damit dieses realisiert bzw. produziert werden kann. So steht am Anfang entweder eine Idee oder ein bereits ausgeklügeltes Konzept, für das Geld gesammelt wird und dann umgesetzt werden kann.

Es gibt im Internet verschiedene Websites bzw. Plattformen, die verschiedene Arten von Crowdfundingprojekten unterstützen. Für unseren Sauberkasten haben wir uns für die Plattform Startnext entschieden, da sie eine der größten Crowdfundigseiten ist und viele Projekte mit nachhaltiger Ausrichtung dort gestartet werden. Da das Sauberkasten Konzept vor allem die Verringerung der Belastung von Chemikalien im Abwasser anstrebt, passt er thematisch sehr gut auf Startnext.

 

Warum machen wir das?

Unser Sauberkasten ist fertig geplant und wir wissen auch, wer uns beliefern soll. Wir haben in den letzten Monaten einiges dafür getan, dass viele Menschen von unserem Sauberkasten erfahren, jedoch wissen wir nicht, wieviele wirklich einen Sauberkasten bestellen.

Um die Ausgaben für die Produktion des Sauberkasten wieder einzuholen bzw. die Produktion überhaupt starten zu können, benötigen wir Grundkapital. Auch sind ausreichend Vorbestellungen notwendig, um bei den angegebenen Verkaufspreisen rentabel zu arbeiten.

Crowdfunding bzw. Startnext gibt uns eine Sicherheit, dass wir bei zu geringer Nachfrage und zu wenig Bestellungen, kein Risiko eingehen. Deshalb gibt es eine sogenannte Crowdfundingschwelle, die sich in einem festen Geldbetrag ausdrückt. Gehen wenig Bestellungen ein und dieser Betrag wird nicht erreicht, ist das Crowdfunding nicht erfolgreich. Dann werden keine Sauberkästen produziert und für euch bedeutet das, dass ihr kein Geld für etwas ausgegeben habt, dass ihr im Endeffekt nicht bekommen werdet. So geht auch ihr kein Risiko ein.

Das wollen wir natürlich nicht, deshalb bestellt euren Sauberkasten ab 26. Juli 2017 über Startnext und erzählt euren Freunden, Bekannten oder den Mitwartenden an der Haltestelle von unseren Herzensprojekt.

 

Was bedeutet das für euch?

Auch wenn ihr bislang noch nie etwas von Crowdfundig gehört habt, wird es für euch ganz einfach sein, einen Sauberkasten über Startnext zu bestellen. So wird das Crowdfunding für euch ablaufen:

  1. Zum Start des Crowdfundings veröffentlichen wir einen Link zur Startnext-Website. Dieser wird auf unserer Sauberkasten-Website zu finden sein, auf Facebook, Instagram und natürlich bekommt ihr auch einen Newsletter mit dem entsprechenden Link. (Zur Newsletter-Anmeldung gehts hier entlang: https://sauberkasten.com/#newsletter)
  2. Klickt auf den Link und ihr gelangt direkt zum Sauberkasten auf Startnext.
  3. Unter Dankeschöns findet ihr die verschiedenen Sauberkasten-Varianten. Es wird drei Ausführungen geben und ihr entscheidet, welche am besten zu euch passt. Außerdem habt ihr die Möglichkeit uns durch eine Spende zu unterstützen – im Gegenzug gibt es auch ein kleines Dankeschön. 😉
  4. Wählt ein oder mehrere Dankeschöns aus und dann gehts wie bei einer üblichen Onlinebestellung weiter. Mit einem Klick auf „Jetzt bezahlungspflichtig unterstützen“ ist eure Vorbestellung auch schon abgeschlossen.
  5. Das Crowdfunding geht voraussichtlich bis 23. August 2017. Sind nach Ablauf dieser Frist genügend Bestellungen eingegangen, wird das Geld von eurem Konto abgebucht. Danach können wir bei unseren Lieferanten die Materialen bestellen und die Produktion der Sauberkästen kann beginnen.

 

Klingt einfach? Ist es auch 😉

Die Auslieferung der ersten Sauberkästen ist dann für Oktober 2017 geplant. Ihr müsst euch nach der Bestellung also noch etwas gedulden aber wir versprechen euch, fleißig wie die Bienchen die Bestellungen abzuarbeiten. Auf unser Website, dem Newsletter und Facebook halten wir euch natürlich auf dem aktuellen Stand.

Wir hoffen, dass wir ein wenig Licht ins Crowdfunding-Dunkel gebracht haben. Wenn ihr noch Fragen habt, dann meldet euch einfach bei uns! Und nicht vergessen: am 26. Juli 2017 gehts los! 🙂

 

Saubere Grüße,
Nina vom Sauberkasten-Team





  • Sascha sagt:

    Crowdfunding ist und bleibt eine ganz tolle Finanzierungsalternative, auf die immer mehr Menschen in den unterschiedlichsten Bereichen zurückgreifen. Mit der passenden Idee kann man einiges erreichen, vor allen Dingen aber die finanziellen Unterstützer.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *





    Zurück zur Beitragsübersicht


    Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
    ✖ Sauber