← Zum Blog

Sauberhafte Hausmittel

Sauberkasten, 8. März 2021


Sie helfen uns unangenehme Gerüche zu entfernen, unschöne Kalkablagerungen zu lösen oder einfach wieder den Durchblick zu bekommen: Natron, Soda, Zitronensäure, Essig und Kernseife. Aber was ist eigentlich das besondere an diesen altbewährten Hausmitteln, die aus unserem nachhaltigen Haushalt mittlerweile nicht mehr wegzudenken sind?

Natron

Natron ist ein echter Alleskönner: Es wirkt enthärtend, fett- und kalklösend. Es neutralisiert, bindet Säuren und entfernt Gerüche. Im Haushalt kann Natron Bestandteil von selbstgemachtem Spülmittel, Scheuerpaste oder WC-Reiniger sein. Es kann aber auch helfen unangenehme Gerüche aus Schuhen zu entfernen, Juckreiz bei Mückenstichen zu lindern oder als Backpulverersatz deinen Kuchen noch fluffiger zu machen.

Natron bzw. Natriumhydrogencarbonat ist ein Salz der Kohlensäure und kommt als natürliches Mineral in Lagerstätten, Heilquellen oder Mineralwasser vor. Heutzutage wird es industriell im Solvay-Verfahren aus natürlichem Kochsalz gewonnen indem Chlor gegen Kohlensäure ausgetauscht wird.
Hat der Superheld Natron dein Interesse geweckt? Hier erfährst du mehr über seine Heldentaten!

Soda

Soda hat ganz ähnliche praktische Eigenschaften wie sein großer Bruder Natron, wirkt aber allgemein stärker (daher nicht verwechseln). Es löst hartnäckige Verschmutzungen, sowie Fett. Soda kann Bestandteil von selbstgemachtem Flüssigwaschmittel, Spülmaschinenpulver, Abflussreiniger oder Lappenreiniger sein. Es sollte nicht bei tierischen Fasern oder aluminiumhaltigen Oberflächen angewendet werden.

Soda bzw. Natriumcarbonat ist ebenfalls ein Salz der Kohlensäure und bildet sich beispielsweise bei Verdunstungen an Rändern von Salzseen. Industriell wird es auch über das Solvay Verfahren hergestellt: Unter hoher Wärmezufuhr wandelt sich Natron dabei in Soda um.

Zitronensäure

Besonders kalklösend und reinigend ist Zitronensäure. Sie kann Bestandteil von selbstgemachtem Spülmaschinenpulver, Entkalker oder sprudelnden Badebomben sein. Für helle Wäsche eignet sie sich besonders gut als leicht bleichender Weichspüler.

Auf natürliche Art kommt Zitronensäure in vielen Früchten und Organismen vor. Industriell wird diese vielfältig einsetzbare organische Säure durch Bakterien produziert. Man kann Zitronensäure hochkonzentriert als Pulver oder verdünnt in flüssiger Form erwerben.

Zitronensäure sollte, wie Soda, nicht auf aluminiumhaltigen Oberflächen angewendet werden.

Essig

Ein weiteres vielfältig einsetzbares Hausmittel für deinen nachhaltigen Haushalt ist Essig. Dieser wirkt kalklösend und entfernt unangenehme Gerüche. Essig kann Bestandteil von selbstgemachtem Vielzweckreiniger, Orangenreiniger, Glasreiniger, Bodenreiniger, WC-Reiniger oder Abflussreiniger sein. Essig eignet sich außerdem hervorragend als natürlicher Weich- und Klarspüler oder als Desinfektionsmittel für Oberflächen.

Essig entsteht auf natürliche Weise durch Vergärung von Alkohol, z. B. Wein. Essigessenz mit mehr als 15% Säuregehalt erhält man durch Verdünnung reiner Essigsäure, welche nach einem ähnlichen Prinzip in einer chemischen Reaktion hergestellt wird.

Im Handel wird Haushaltsessig / Tafelessig mit 5-10%iger Essigsäure oder Essigessenz mit 25%iger Säure angeboten.
Nutzt du die hochkonzentrierte Essigessenz, kannst du diese 1:4 mit Wasser mischen, um einen Säuregehalt von 5% zu bekommen. Es empfiehlt sich immer, die Essigessenz zu verdünnen, da sie sonst zu scharf ist.

Essig sollte nicht auf säureempfindlichen Oberflächen wie Aluminium, Marmor oder Naturstein angewendet werden. Auch bei Silikonfugen und Gummidichtungen ist Vorsicht geboten!

Kernseife

Eines unserer beliebtesten Hausmittel ist Kernseife. Sie ist stark gegen Schmutz aller Art und somit ideal zum Waschen und Putzen geeignet ohne dabei zu fetten. Sie kann Bestandteil von selbstgemachtem Spülmittel oder Flüssigwaschmittel sein.

Unsere spezielle Olivenöl-Kernseife wird mit nur wenigen natürlichen Zutaten auf traditionelle Art produziert. Dabei verseift rohes Oliventresteröl mit Natriumhydroxid, Wasser und Meersalz. Sie ist palmölfrei und vegan. Du bekommst sie bei uns schon vorgeraspelt in Flocken.

Dank der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Hausmittel kannst du damit dein gesamtes Zuhause umweltschonend putzen. Die Hausmittel sind frei von giftigen Schadstoffen und daher gesundheitsverträglicher als herkömmliche Mittel.

Ein angemessener und sorgsamer Umgang ist dennoch wichtig. Gib bei der Benutzung also bitte Acht auf dich und deine Mitmenschen und berücksichtige mögliche Gefahrenhinweise.

Welches ist dein Lieblingshausmittel? Welche sauberhafte Anwendung möchtest du uns nicht vorenthalten?

Wir wünschen dir viel Freude beim Entdecken, Ausprobieren und Saubern!

Saubere Frühlingsgrüße aus Leipzig
Dein Sauberkasten-Team


                



2 Kommentare

  • Alexandra sagt:

    Hallo,

    bei Essig ist ja Vorsicht geboten, da es Gummidichtungen kaputt machen kann. Wie verhält sich das dann in der Waschmaschine? Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser. Wenn ich hier regelmäßig Essig zum Waschen dazu gebe, muss ich dann damit rechnen, dass die Gummidichtungen kaputt gehen?

    • Liebe Alexandra, sauberen Dank für deinen Kommentar! Beim Verwenden von Essig oder Essigessenz sollte man immer darauf achten, dass der Säuregehalt nicht zu hoch ist. Nur wenn der Säuregehalt zu hoch ist, kann dies wirklich Schaden verursachen. Essig oder Essigessenz sollten bei der Anwendung in der Waschmaschine also immer verdünnt werden. Außerdem ist es davon abhängig welchen Spülgang du benutzt und welches Fassungsvermögen deine Waschmaschine hat. Uns ist bisher kein Fall bekannt, dass die Gummidichtungen durch die Nutzung von Essig wirklich beschädigt wurden, da die Verdünnung durch Wasser in der Waschmaschine gewährleistet ist. Als weiterführende Lektüre können wir dir übrigens das Buch https://sauberkasten.com/produkt/funf-hausmittel-ersetzen-eine-drogerie/ empfehlen. Wir hoffen wir konnten dir weiterhelfen. Bei weiteren Fragen stehen wir dir jederzeit gern zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.





← Zurück zur Beitragsübersicht