FAQ


Auf unserer Fragen-und-Antworten-Seite möchten wir all deine Unklarheiten aus dem Weg räumen. Falls du danach trotzdem noch offene Fragen haben solltest, dann schreib uns doch gern eine E-Mail.


 

Hausmittel

Im Sauberkasten findest du 6 verschiedene Hausmittel. Da sind Natron, Soda, Zitronensäure, Essigessenz, Kernseife und ätherische Öle. Wir nennen diese auch gern „Zutaten“. 

 

Was ist Natron?

Natron (Natriumhydrogencarbonat) ist ein Salz der Kohlensäure und kommt als natürliches Mineral in Lagerstätten, Mineralwasser und Heilquellen vor. Natron wird heute aus natürlichem Kochsalz gewonnen, indem Chlor gegen Kohlensäure ausgetauscht wird. Dieses wird Solvay Verfahren genannt.

Natron wirkt fettlösend, kalklösend, enthärtend, neutralisiert, bindet Säuren und entfernt Gerüche. Ein echter Alleskönner!

 

Was ist Soda?

Soda wird auch Waschsoda oder Natriumcarbonat genannt. Es ist ein Salz der Kohlensäure und bildet sich bei Verdunstungen an Rändern von Salzseen. Industriell wird es über das Solvay Verfahren hergestellt. Unter hoher Wärmezufuhr wandelt sich Natron in Soda um.

Es löst starke Verschmutzungen sowie Fett.

Soda sollte nicht bei tierische Fasern / Textilien angewendet werden. Außerdem ist Soda nicht für aluminiumhaltige Oberflächen geeignet.

 

Was ist Zitronensäure?

Zitronensäure ist eine organische Säure, welche in vielen Früchten und Organismen vorkommt. Bei der industriellen Herstellung produzieren Bakterien die Zitronensäure.

Sie ist besonders kalklösend und wirkt reinigend.

Zitronensäure sollte nicht auf aluminiumhaltigen Oberflächen angewendet werden.

 

Was ist Essigessenz?

Essig entsteht bei der Vergärung von Früchten. Durch Sauerstoffzufuhr der Alkohollösung entsteht Essigsäure.

Essig ist kalk- und fettlösend und entfernt sogar Gerüche.

Essig sollte nicht auf aluminiumhaltigen Oberflächen oder Naturstein angewendet werden. Außerdem sollten Silikonfugen und Gummidichtungen nur mit stark verdünnter Essigessenz angewendet werden.

 

Welche Kernseife ist im Sauberkasten?

Unsere Seife ist eine Olivenöl-Kernseife. Dabei verseift rohes Oliventresteröl mit Natriumhydroxid, Wasser und Meersalz. Sie ist frei von Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen, sowie vegan und palmölfrei.

Die Kernseife ist eine spezielle Reinigungsseife, ideal zum Waschen und Putzen geeignet, ohne zu fetten.

 

Welchen ätherischen Öle sind im Sauberkasten?

Im Sauberkasten befinden sich zwei verschiedene Öle: Lavendel und Melisse. Beide sind naturreine Öle und entstehen mittels Wasserdampfdestillation. Dadurch erhält man hoch konzentrierte Wirkstoffe der Pflanze sowie den angenehmen Duftstoff.

Lavendel wirkt eher beruhigend, Melisse hingegen belebend.

Die ätherischen Öle sorgen für einen guten Duft. Es ist dir überlassen, welchen Duft du deinem Reiniger beifügst oder ob du ihn sogar weglässt.

 

Auf was muss ich bei den Zutaten achten?

Die Zutaten im Sauberkasten schonen Umwelt und Gesundheit. Ein angemessener, sorgsamer Umgang mit den Mitteln ist dennoch wichtig. Bitte gib also bei der Benutzung Acht auf dich und deine Mitmenschen und berücksichtige die Gefahrenhinweise. Für Fehlanwendungen können wir keine Haftung übernehmen.

 

Meine Zutaten sind leer, was nun?

Alle Zutaten kannst du in unserem Shop nachkaufen – entweder als Komplettset oder auch einzeln in größeren Abpackungen.

 


 

Rezepte und Reiniger

Welche Reiniger kann ich herstellen?

Mit den mitgelieferten Zutaten kannst du ALLE Reiniger, die du in der Übersichtskarte findest, herstellen. Diese 10 Reiniger entstehen aus den 6 Zutaten:

Spülmittel (500 ml)

Spülmaschinenpulver (610 g)

Waschmittel (2x 1 L*)

Scheuerpaste (225 ml)

Vielzweckreiniger (500 ml)

Glasreiniger (500 ml)

Bodenreiniger (6x 1 Eimer*)

WC-Reiniger (6x*)

Abflussreiniger (2x*)

Lappenreiniger (2x*)

 

* 2x 1 L? Was bedeutet das?

Die Rezepten für Waschmittel, Boden-, WC-, Abfluss- und Lappenreiniger kannst du mit den mitgelieferten Zutaten mehrmals anmischen. Das aufgelistete Rezept zeigt die Zusammenmischung für 1x mischen. Das Waschmittel-Rezept kannst du dann aber insgeamt 2x, mit unseren mitgelieferten Zutaten, anmischen. Deshalb ist „2x 1L“ vermerkt. Auch beispielsweise den Bodenreiniger kannst du ganze 6x herstellen. Das Rezept in der Übersichtskarte gilt für 1x Boden reinigen. Die Menge der mitgelieferten Zutaten erlauben aber, dass du insgesamt 6x den Boden reinigen kannst.

 

Spülmittel

Nicht wundern, das Spülmittel schäumt nicht und die einzelnen Inhaltsstoffe setzten sich voneinander ab. Aber keine Sorge, das ist völlig normal. Wir haben alle unnötigen Stoffe weggelassen und setzen nur Mittel ein, welche – nicht der Optik – sondern der Reinigungswirkung dienen. Vor der Benutzung einfach gut schütteln und dein Geschirr wird auch ohne Schaum sauber.

Um dein Spülmittel etwas anzudicken, kannst du der Mischung einen Löffel Stärke hinzugeben (Stärke in kaltes Wasser einrühren, im Topf erhitzen, Topf vom Herd nehmen und die restlichen Zutaten für das Spülmittel, wie auf der Anleitung beschrieben, hinzugeben).

 

Waschmittel

Es kann vorkommen, dass das Waschmittel etwas dicker wird. Meist liegt es daran, dass es zu kalt steht. Erwärme es auf der warmen Heizung oder in einem Wasserbad. Noch mehr Wissenswertes und Tipps zum DIY-Waschmittel findest du hier.

 

Spülmaschinenpulver

Fülle zusätzlich zu deinem selbstgemachten Pulver das Spülmaschinensalz in deinem Geschirrspüler auf. Als Klarspüler kannst du Essig oder aufgelöste Zitronensäure verwenden.

 

Scheuerpaste

Bei der Scheuerpasten setzten sich Natron und Wasser nach einer Weile voneinander ab. Vermische vor der Benutzung die beiden Zutaten einfach wieder miteinander.

 

Was mache ich, wenn etwas nicht funktioniert?

Wir haben unsere Rezepte ausgiebig getestet, trotzdem kann die Wirkung der Reinigern variieren. Denn in jedem Haushalt herrschen andere Ansprüche und Bedingungen (z.B. Wasserhärte). Fühl dich also frei, etwas an den Mengenverhältnissen zu verändern und Neues auszuprobieren.

 

Wie ergiebig sind die Reiniger?

Je nach Putzverhalten und Haushaltsgröße reichen deine Reiniger mehrere Wochen. Alle sind für wiederholte Anwendungen ausgelegt und viele kannst du auf Vorrat abfüllen. Beispielsweise kannst du 16 x Wäsche waschen oder 6 x den Boden wischen. Dosiere beim Putzen die Mittel sparsam, so wie du es von herkömmlichen Reinigern gewohnt bist.

 

Wie lange sind die Reiniger haltbar?

Solange du die Zutaten trocken lagerst und die angemischten Reiniger in saubere Behälter abfüllst, steht einer langen Haltbarkeit nichts mehr im Wege.

 

Wo fülle ich meine Reiniger hinein?

Wir liefern mit dem Sauberkasten keine Behälter zum Abfüllen deiner selbstgemachten Reiniger mit. Wir finden es nämlich besser, wenn du leere Flaschen, Gläser und Behälter die in deinem Haushalt so anfallen wiederverwendest. Wasche diese gründlich aus und entferne das alte Etikett.

 


 

Ausstattung und Zubehör

Wieviel Milliliter fasst die Messtasse und der Messlöffel?

Die Messtasse entspricht 125 ml. Der Messlöffel umfasst 15 ml.

 

Wie baue ich den Holzkasten zusammen?

Der Holzkasten wird nicht zusammen gebaut geliefert, sondern in 13 Einzelteilen. Er lässt sich über ein einfaches Steckprinzip schnell zusammen- und auseinander bauen. Beginne mit den kurzen Seitenwänden und den Bodenteilen. Vergiss nicht das kurze Mittelstück mit einzusetzten. Als nächstes Steckst du die langen Seitenwände in die vorgesehenen Schlitze. Zum Schluss noch den Griff durch die Löcher gesteckt und die Befestigungsgummis drauf, fertig.
Hier haben wir noch ein kleines Video für dich.

 

 


 

Weitere Fragen

Wie entsorge ich die Verpackungen der Sauberkasten-Produkte richtig?

Die Papiertüten entsorgst du am besten im Restmüll. Warum ist das so? Die Tüten bestehen aus Papier und innen findest du eine Maisstärkebeschichtung (kurz PLA oder Bioplastik). Theoretisch sind diese Beutel (ohne Clip) biologisch abbaubar. Somit gehen viele davon aus, dass diese Beutel in den Biomüll dürfen (so dachten wir anfangs auch). Leider sind in Deutschland die Kompostieranlagen noch nicht bereit für Bioplastik. Um Bioplastik vollständig verwerten zu können, müssten die Anlagen länger kompostieren. Im Moment laufen die Anlagen nur 6-8 Wochen. Bioplastik bräuchte allerdings ca. 12 Wochen um zu verrotten. Bioplastik welche noch nicht richtig kompostiert wurde, wird aussortiert. In anderen Ländern, wie zB  Niederlande ist dies gar kein Problem, da die Anlagen dort länger laufen. Bei uns geht das leider noch nicht. Auch in den gelbe Tonne oder ins Altpapier können die Tüten nicht, da sie ein Verbundstoff auf verschiedenen Materialien sind. 

Die Rückseite der Klebeetiketten gehört ebenfalls in den Restmüll.

Die Essigflasche sowie die Fläschchen der ätherischen Öle kannst du ins Altglas geben. Glas kann beliebig oft recycelt werden. 

Die Versandverpackung besteht nur aus Papier und Pappe, diese kannst du also in das Altpapier geben.

 

Ist der Sauberkasten ein „Zero Waste“ Produkt?

Wir verpacken unsere sauberen Produkte so umweltschonend wie möglich und verzichten auf überflüssige Verpackungen. Der Sauberkasten ist momentan noch ein „Less Waste“ Produkt. Wir arbeiten an einer 100 Prozent müllfreien Alternative. Mit dem Sauberkasten sparst du jede Menge Plastikmüll ein, da du deine Reiniger in eigenen Behälter abfüllen kannst.

 

In welchen Geschäften kann man den Sauberkasten kaufen?

Man kann den Sauberkasten in unserem Onlineshop erwerben. Außerdem kooperieren wir bereits mit zahlreichen kleinen Geschäften und anderen Onlineshops in Deutschland, Österreich und Schweiz. 

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
✖ Sauber