Jahresrückblick 2017

Wir möchten uns in diesem Beitrag gern noch einmal an die Highlights des vergangenen Jahres erinnern und mit euch zurück blicken.

 

Lieferanten, Kosten und Optimierung

Gestartet wird damit, dass wir vor ziemlich genau einem Jahr viel telefoniert und recherchiert haben. Es galt geeignete Lieferanten zu finden, Preise für den Sauberkasten zu kalkulieren und funktionierende Rezepte zu entwickeln. Außerdem wurde unser Holzkasten, welcher dem Sauberkasten seinen Namen gibt, zusammen mit Produktdesigner Florian Rapp optimiert.

 

 

Bye, bye SIL

Nachdem wir im Herbst 2016 ein Gründerstipendium im Social Impact Lab Leipzig bekommen haben, hieß es im Mai 2017 schon wieder: “Tschüssi, Social Impact Lab Leipzig!” Acht Monate Lab waren vorbei. Wie im Flug verstrich die Zeit. Viel haben wir gelernt und den Sauberkasten super weiter entwickelt. Mit Zertifikat in der Hand, ging es nun (vorwiegend) alleine weiter, denn bei schwierigen Fragen, steht das Lab auch weiterhin mit Rat zur Seite 

 

Vorbereitung Crowdfunding

Video konzipieren, drehen, schneiden, nachbearbeiten…, Postkarten, Flyer, Dankeschöns designen, fotografieren und und und – die Liste für die Crowdfunding Vorbereitungen schien unendlich und der Starttermin rückte immer näher 😰. Doch das Sauberkasten-Team hat sich bewährt und alles pünktlich fertig bekommen – zum Glück! 

 

Offizielle Gründung 25.07.2017

Solange wurde darauf hingearbeitet, dann war es endlich so weit – ein Tag vor Start des Crowdfundings sagten Jette und Jeanette “JA” zum Sauberkasten und zur Gründung ihres ersten eigenen Unternehmen! Das war wie eine kleine Hochzeit für uns 😀

 

Crowdfunding

Endlich war es soweit, am 26.07.2018 startete unser Crowdfunding – man waren wir aufgeregt! Nach einem super Start, nahm die Teilnahme jedoch allmählich ab. Wir verteilten Postkarten, waren in den Medien und nun sollten wir nicht mal unser Ziel die 30.000€ erreichen?! Doch unsere Fans meinten es gut mit uns und nach einem Gefühls-tsunami hatten wir Gewissheit: über 42.000€ wurden gesammelt!  Wir waren stolz, glücklich und wussten nicht wohin mit unseren Freude! Mehr dazu könnt ihr in DIESEM BLOGBEITAG nachlesen.

 

 Sauberkasten-Produktion

Nachdem Crowdfunding setzten wir alles in Bewegung: unsere Lieferanten erhielten ihre Aufträge und produzierten los. Auch in der Lebenshilfe Leipzig e. V. zog der Sauberkasten immer mehr ein und von Woche zu Woche wurden die Mitarbeiter in den Abläufen sicherer und alle notwendigen Vorrichtungen zum einfacheren Arbeiten fertig. Damit standen auch immer wieder neue Herausforderungen an, die nach Lösungen verlangten. Wieder wurde es turbulent… mehr dazu kannst du in DIESEM BLOGBEITRAG nachlesen.

 

Wir packen das!

Vorweihnachtszeit – aber von Besinnlichkeit keine Spur. Krankheit und Urlaub zogen in unserer Partnerwerksatt der Lebenshilfe ein und Mitarbeiter fielen aus. Langsam wurde es klar: bis Weihnachten werden nicht alle Bestellungen versendet sein. Was für ein Schock! Unser Planziel war schon Monate überschritten und jetzt auch noch bis nächstes Jahr warten?! Nein, das kam nicht in Frage. Also wurden die Ärmel hochgekrempelt und an zwei Samstagen selbst gepackt  sodass alle Bestellungen des Crowdfundings noch 2017 bei ihren neuen Besitzern ankamen! Mehr dazu gibt es HIER >>>

 

Was für ein Jahr!

Wir freuen uns nun auf 2018! 🙂

 

 

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Hier geht die Post ab!

Es gibt tolle Nachrichten: der Versand der ersten Sauberkästen hat begonnen! 🙂

 

 

Wir wissen, dass Viele schon sehnsüchtig auf unsere Lieferung warten. Deshalb sind wir überglücklich, dass diesen Mittwoch (29.11.2017) die ersten, fertig produzierten Sauberkästen die Werkstatt der Lebenshilfe e.V. verlassen konnten und sich auf den Weg zu ihren neuen Besitzern machen.

Vielleicht bist ja auch du schon dabei? 😉

 

Da eure Nachfrage sehr hoch ist, arbeiten wir nun Stück für Stück alle Bestellungen ab. Aus produktionstechnischen Gründen haben wir mit allen “Sauberkasten Premium” Bestellungen begonnen. Die Sets “Klassik”, “Basis” sowie “saubere Zutaten” folgen natürlich zeitnah. In den kommenden Wochen könnt ihr euch also auf Post von uns freuen.

Bis spätestens Weihnachten habt ihr aber alle euren Sauberkasten! 😉
 

CO2-neutrale Lieferung mit TiMMi-Transport

Wir kooperieren mit TiMMi Transport, dem umweltbewussten & fairen Kurierdienst aus Leipzig, um innerhalb Leipzigs zu liefern. Abgesehen davon, dass die Auslieferung mit Fahrradkurieren, die völlig CO2-neutral unterwegs sind, stattfindet, können alle Leipziger mit TiMMi ihren Wunschtermin der Zustellung definieren.

 

Warum verzögerte sich die Lieferung?

Unser Produkt wird größtenteils in einer Behindertenwerkstatt der Lebenshilfe e.V. Leipzig produziert. Der Sauberkasten ist ein sehr komplexes Set mit jeder Menge verschiedenen Einzelteilen. Es bedarf vieler kleiner Arbeitsschritte – Bekleben, Abfüllen, Vorsortieren, Konfektionieren, Falten, Verpacken – bis der Sauberkasten versandbereit ist. Außerdem wurden für einige Schritte extra Vorrichtungen gebaut, damit die Mitarbeiter problemlos und flüssig arbeiten können. Für uns und die Werkstatt ist diese Produktion völliges Neuland, so müssen sich erst die Prozesse einspielen und alle mit ihren Aufgaben vertraut werden.

Mehr zur Produktion kannst du hier lesen >>>

 

Wir möchten uns nochmal ganz herzlich für eurer Verständnis und eure viele Geduld bedanken!

 

Saubere Grüße
Eurer Sauberkasten-Team

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Die erste Sauberkasten-Produktion

Wir möchten euch gern einen Blick hinter die Kulissen gewähren, euch mit auf eine Tour durch die Werkstatt nehmen und euch zeigen, wie euer Sauberkasten produziert wird 🙂

 

Vorarbeit

Nach unserem erfolgreichem Crowdfunding hatten wir genügend Vorbestellungen und Geld zusammen um unseren Lieferanten endlich das „Go“ geben zu können, damit alle nötige Materialen zu uns geliefert werden konnten. Schon lange vor dem Crowdfunding haben wir passende Lieferanten ausgewählt, welche unseren Ansprüchen gerecht werden.
 

Hier seht ihr unsere veganen Etiketten. Die Gestaltung der Etiketten, Rezeptübersicht und Flyer machen wir übrigens komplett selbst.

 

Holzkasten

Es dauerte dann auch einige Zeit, bis alles angekommen war, so beispielsweise die Holzteile für den Kasten. Die Einzelteile wurden gelasert, abgeschliffen und mit unserem Logo graviert.

 

Produktionsstätte

Der Großteil unserer sauberen Produktion findet in Leipzig in einer Behindertenwerkstatt der Lebenshilfe e.V. statt. Diese beschäftigen vor allem Menschen mit Behinderungen. Wir möchten mit dem Sauberkasten auch etwas Gutes zurück geben und Vereine wie die Lebenshilfe e.V. unterstützen.

Für uns, wie auch für die Behindertenwerkstatt, ist die Produktion des Sauberkastens Neuland. Wir stehen im engen Austausch mit ihnen und verbessern von Woche zu Woche den Produktionsablauf. Das Schaffen von klaren und einfachen Handlungsschritten ist besonders wichtig, da die Mitarbeiter nunmal mit Behinderungen leben.

Es erfüllt uns mit Freude, wenn wir durch die Werkstatt laufen und sehen, dass an vielen Ecken und mit großem Engagement am Sauberkasten gearbeitet wird.

 

Rundgang durch die Werkstatt

Aber fangen wir mal ganz vorn an, im Lager der Lebenshilfe. Hier stapelt sich unsere saubere Ware und wartet darauf, in ein Sauberkasten-Set gepackt zu werden.

 

Als nächstes sind die Griffe für die Holzkästen an der Reihe, welche in der Lebenshilfe Leipzig e.V. zugeschnitten und mit einer speziellen …ähm… “Kirschkern-in-Trommel-Methode” lackiert werden 😉

Da sind nun die fertig lackierten Holzgriffe.

 

Für einige Produktionsschritte wurden extra Vorrichtungen gebaut, wie für das Abfüllen der Zutaten und das Etikettieren der Flaschen. Für jeden Sauberkasten müssen insgesamt vier verschiedene Tüten mit sauberen Zutaten – Natron, Soda, Kernseife und Zitronensäure – per Hand abgefüllt werden. Der Trichter durch den unsere Zutaten in die Tüten gefüllt werden, war mal ein alter Lampenschirm 😀
Auch zum Auffalten der Papiertüten wurde extra für uns ein Holzschieber von der Werkstatt angefertigt.

 

Damit das Etikettieren des ätherischen Öls und des Essigs unkompliziert sowie schnell von der Hand geht, wurden auch hier spezielle Vorrichtungen gebaut:

 
Die einzelnen Bestandteile des Holzkastens werden aus ihrer Form gelöst und vorsortiert, damit es beim Zusammenpacken der Sauberkästen schneller geht.


 
Unsere Kartons werden vorgefaltet…

…und gestapelt. Wow! Ganz schön viele!
 
Damit nichts klappert oder kaputt geht, muss alles gut gepolstert sein.

Und zum Schluss werden die verschiedenen Sets gepackt.
 
Wie ihr seht, sind viele kleine Einzelschritte nötig, damit am Ende alles in den Versandkarton gelegt und zu euch geliefert werden kann 🙂

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */